Feedback

22.04.2006 in Dortmund (Burg Husen)

Moderator: Orga: Salt&Pepper

Benutzeravatar
Bruder Carrain
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2005 08:17
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Feedback

Beitrag von Bruder Carrain » 23.04.2006 10:11

Erstmal ein herzlicher Dank an die Orga die sich viel Mühe gegeben hat, insbesondere den schwer arbeitenden Mädels in der Küche. Auch das Golemkostüm war nett.

Mein (sehr subjektiver) Eindruck, noch frisch nach dem Frühstück...

Am besten könnte man es beschreiben mit 'Zuviel des Guten'. Die Kämpfe schienen mir mehr, je später der Abend wurde, in Prügelei auszuarten, das es später fast schon persönliche Animositäten wurden. Dies trübte die Stimmung doch ganz schön.
Das ich als Nichtkämpfer auch ein Kopftreffer einstecken musste, verstärkte den Eindruck nur.

Auch ein Klabautermann hätte völlig gereicht.

Man mag es mir verzeihen, aber irgendwie schien es eine Trendwende im Plot zu geben, die einige Spieler doch sehr demotivierte. 'Wir' waren die Siedler, 'Wir' wollten das Land besiedeln. Wieso sind wir dann plötzlich Söldner? Wieso sollten wir Siedler retten, da wir offensichtlich nicht einmal in der Lage waren uns selbst zu helfen?

Aus der ursprünglichen Perspektive wurde den Eredin geholfen, weil sie das Land besser kennen und daher bei der Besiedlung ein wichtiger Faktor darstellen, ansonsten konnten diese den Sieldern aber schnuppe sein, insbesondere deren Glaubensansichten und Verhaltensweisen. Aber die ganze Geschichte mit dem Geleitschutz des Schamane wirkte sehr erzwungen und wurde auch von vielen so empfunden. Das dieser nicht von uns in Haft genommen wurde oder seine Zeit in Dauerbewußtlosigkeit verbracht hat, hatte er ausschließlich seinem NSC Status zu verdanken. Bezeichnend war der Satz:"Wenn wir gewußt hätten, dass er den Schutzkreis nach seinen Tod zieht, hätten wir ihn sofort umgebracht."Auch hier schien es zuviel des Guten zu sein, da im Morkan 3 der Begleiter, der auch nervig war, aber super gespielt hat, den Part schon geprägt hatte.

Da ich weis, dass hinter einem Con viel harte Arbeit steckt, soll diese Kritik als Denkanstoss dienen, da trotz der beschriebenen Mängel, es ein schöner Tag war.

Und abschließend nochmals ein großer Dank an den Recken der meine bewußtlosen Körper schützte, der Heilerin die mich zusammengeflickt hat, dem Magier der kostenlos geheilt hat und dem Bruder, der für vieles nützlich war, sowie für das improvisierte Orchester das soviel Unruhe auslöste...

Benutzeravatar
Bruder Freyfusz
Beiträge: 9
Registriert: 23.04.2006 10:45
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Bruder Freyfusz » 23.04.2006 11:41

Nach Langer Zeit mal wieder ein spaßiger Con, da muß ich mich auch mal an einer Conkritik versuchen. :wink:

Ambiente:
Schön gemacht, vor allem der Golem sah klasse aus. Brach der tatsächlich durch die Wand? Mist, warum habe ich diese Szene verpaßt? :D
Auch die Prügel-NSCs hatten ein schönen Einheitslook durch die Helme.
Mir gefiel auch die Ausstattung des Schamanen Senior.
Auch wenns aus dem Fundus kam, für 8 € Pro spieler zzgl. Taverneneinnahmen ein klasse Preis/Leistungsverhältnis.
Das Schloß-System ist das genialste, was ich bislang im Larp gesehen habe, es hat Spaß gemacht, sich da als Schloßknacker zu versuchen. :D

Location:
Haus Husen kenne ich seit ich Larp mache. Wenn man von der Bahnstrecke absieht immer noch sehr schön zu bespielen.

Plot:
Eigentlich eine Search & Rescue-Mission, paßte meiner Meinung nach aber nicht optimal auf das, was da kam. Letztendlich lief es darauf hinaus, doch bei der Siedlung zu bleiben und nebenbei noch Artefakte zu suchen und zusammenzusetzen. Die Details kenne ich jetzt nicht, habe mich darum nicht so sehr gekümmert. ;)
Wirkte auf mich leider etwas aufgesetzt und man bekam so ein bischen den Eindruck von "NSC-Wellen, die kommen bis Ritual X gemacht wurde".
Was ich besser gefunden hätte:
Eine Art "Rettungszone" wohin man die Siedler, den Schamanen und meinetwegen auch Artefakte hinbringen mußte. Das Gelände ist groß genug, um eine Endschlacht auf der Flucht zu machen. Da würde auch der Plot um das Artefakt ("wir können nicht weg bevor x, sonst y") gut reinpassen, um das Conende hinauszuzögern. ;)

Mitspieler:
Die Teilung der Larpszene™ hat hier noch nicht stattgefunden, und überraschenderweise hat es IMHO sehr gut geklappt.
DKWDDK traf auf DragonSys und von A-Gewandungen bis zu Einsteigern in Jeans und Turnschuhen war alles da, ohne man sich groß daran gestört hat. Das war schön. :D
Abzüge in der B-Note gibt es aber für OT-Fragen wie "Hast du Regi?", "Wieviel RS hast du noch?" oder "Ich bin schon schon bei -6!"

Regelwerk:
DragonSys halt. Das es Schadensansagen etc. geben würde wurde angekündigt, betraf mich als Eigentlich-Nicht-Kämpfer nicht.
Schade fand ich, daß das die bei allen Zaubern geforderten Komponenten bei den Klabautern doch nicht nötig waren. Da war etwas zuviel Telling dabei.
Ein Pluspunkt war, das Infight nach Absprache erlaubt war (Warum mußte ich auch ausgerechnet einen erwischen, der das nicht wollte? :D) und das einige NSCs auch mitgespielt haben, wenn man dann doch mit DKWDDK spielte. Betrifft vor allem den Gauner-NSC, der nicht OT gemosert hat beim "Foltern". :D Danke fürs Mitspielen!

SL:
Immer da, wenn man sie brauchte, aber nie aufdringlich und als NSCs getarnt. Die Charaktere waren nicht zu übersehen und wußten durch den Funk immer bescheit. Die Beste Lösung für Punktecons. ;)


Soweit von mir erstmal.
Danke für den schönen Con! Danke an die NSCs, die so gut mitgespielt haben. Danke an die Küchencrew, die einiges verpaßt haben um für die Spieler da zu sein.
Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und wenn es sich einrichten läßt komme ich wieder zum Morkan 5. :D
Bild

Benutzeravatar
bkorth
Beiträge: 23
Registriert: 10.04.2006 13:02
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:
Status: Offline

Senf vom Kobold und ihr Mann

Beitrag von bkorth » 23.04.2006 12:05

Ich werde mich meinen Vorrednern einfach mal anschließen und auch etwas Senf zum Con geben. Allerdings muss ich dazu sagen, dass wir leider nicht lange genug dabei sein konnten, da wir zu unserer Tochter zurück mussten.

Ich fand den Plot - nun habe ich ihn nicht bis zum Ende mitbekommen - eigentlich sehr bodenständig und gut. Ich steh ja auf Rätsel :D :P :D und daher fand ich Steinplatten-Puzzel, Schlösser-Knacken und Kräuter-Suchen echt spannend und gut.

Das Preis-Leistungsverhältnis war spitze und alles andere auch. In Sachen SL möchte ich mich Bruder Freyfusz anschließen: Unauffällig aber immer da! Gut gelöst durch Funken und Gewandung.

SC: Fand ich im Großen und Ganzen auch schön, da wenig Infos gebunkert wurden und man MITeinander gespielt hat.

Auch vom Kobold und ihr Mann ein "Danke" an die Küchencrew.

Ja, wir kommen auch gern wieder! (Und nächstes Mal bleiben wir hoffentlich bis zum Schluss!) :D

Beate alias Upufami
wenn dein pferd tot ist, steig ab!

Benutzeravatar
Jen
Vereinsmitglied
Beiträge: 1529
Registriert: 22.07.2005 13:57
Status: Offline

Beitrag von Jen » 23.04.2006 16:51

So nu auch mal von der NSC-Orga eine kleine Stellungnahme:
Leider mußten wir feststellen, dass ein paar Spieler das Prinzip von SL noch nicht ganz richtig verstanden haben. Da wir nicht immer unmittelbar benachrichtigt wurden, das Dinge gediebt oder entwendet worden waren, wie z.B. die Artefakte des Schamanen. Dadurch wurde leider die Chance verpasst, dass wir entsprechend darauf reagieren konnten. Wenn es dadurch zu zu überlegten Aktionen unsererseits kam, tut uns das Leid. Doch wenn die SL über solche Aktionen nicht vorher benachrichtigt wird, kann das schon mal passieren. Also an alle Spieler dieser Erde, sagt der SL Bescheid, bevor wenn ihr Gegenstände diebt, denn wenn diese Gegenstände, vielleicht schon bei Berührung, irgendwelche Nachteile oder Vorteile für Euch haben, verderbt ihr Euch selbst und auch den anderen den Spielspaß.
Ansonsten hatten aber auch wir einen sehr schönen "stressigen"^^ Tag und hoffen möglichst viele von Euch auf unserem nächsten Morkan wiederzusehen!!!!!!!!!!
Besonderer Dank an die fleißige und vor allem ausdauernde Küchencrew.
Die NSC-Orga

Benutzeravatar
Felian
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2005 12:53
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Felian » 24.04.2006 12:40

Unser Feedback findet ihr unter: http://www.dieheldenrast.de/forum/threa ... d=299&sid=

Trotz all unserer Kritik möchte ich dennoch stellvertretend für die Bärensteiner für die Mühen und den Aufwand danken (was wirklich ehrlich gemeint ist). Und vorallem den Mitspielern möchte ich danken.

Grüße,

Pascal
It's better to be hated for what you are, than to be loved for what you are not.

bkorth_alias_upufami
Status: Offline

huuuch!

Beitrag von bkorth_alias_upufami » 24.04.2006 13:20

Felian hat geschrieben:Unser Feedback findet ihr unter: http://www.dieheldenrast.de/forum/threa ... d=299&sid=

Trotz all unserer Kritik möchte ich dennoch stellvertretend für die Bärensteiner für die Mühen und den Aufwand danken (was wirklich ehrlich gemeint ist). Und vorallem den Mitspielern möchte ich danken.

Grüße,

Pascal
Nun, gezz binich aber in den Bohnen! Ich meine, ich weiss, dass es bei allen Dingen im Leben so ist: Was der eine so gut findet, findet der andere noch lange nicht gut!

Aber hab ich da was verpasst? Ich habe das Gefühl, dass wir auf unterschiedlichen Cons waren... Lediglich der Hinweis auf die Bahnstrecke und das Datum überzeugen mich vom Gegenteil!

Ich versteh' die Problematik um den Plot nicht. Informationen wurden doch freizügig preisgegeben und so weiter und so fort. Manchmal hilft doch einfaches Nachfragen ...

Vielleicht hätte ich das aus Sicht eines Kämpfers auch anders gesehen?! Aber hmm, jetzt bin ich wirklich erstaunt. Die Sorge um den Klabauter und um das andere Ding kann selbst ich (Kobold) verstehen, als Bogenschützin hätt ich die vielleicht auch nervig gefunden?!

Aber mir hat mal auf einem Con ein Totengräber gesagt: Es gibt keine schlechten Cons. Es ist immer, was man selbst draus macht. Ganz so sehe ich es nicht, aber ein bisschen schon ...

Beate

Hans
Status: Offline

Beitrag von Hans » 24.04.2006 13:53

Ich muss mich meinem Vorredner bkorth_alias_upufami anschliessen... allerdings kann ich die Bärensteiner auf ihre Art verstehen. Es sind halt spieler welche normalerweise nicht im Kampfe umfallen ( Der mit dem Ledertorso und dem Mantel in schwarz ist es ja auch nicht... auch nach 400 Hits stand er noch seinen Mann^^ ) nunja aber auf Morkan 4 hatten sie warscheinlich selbst Gewissensbisse da auch die Bärensteiner warscheinlich irgenwann gemerkt haben das sie fast keinen Treffer ausspielen. Ist schon irgenwie frustrierend wenn man merkt das man schlechter spielt als die larper welche ihren ersten con bestritten haben. Und in sachen Kopftreffern.... ich allein hab 3 hintereinander welche von ihnen eingesteckt. Und auch als es selbst für sie zu lächerlich war und ein paar von ihnen gefallen sind ( nachdem einer sich endlich dazu überwunden hatte auszuspielen taten es ihm ein paar andere gleich ), stand doch ihr Superman in schwarz mit seinem ledertorso und seinen 2 Schwertern fuchtelnd aufrecht...kurz ein wahrer Held der aus dem Kelch der unbesiegbarkeit trank und warscheinlich auf keiner con sterben wird... da er einfach zuviel einstecken kann....

in diesem Sinne.....ein *hüstel+ hoch auf die Bärensteiner

Benutzeravatar
Felian
Beiträge: 58
Registriert: 13.11.2005 12:53
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Felian » 24.04.2006 14:08

Hach - wusste ich doch das nun eine "Schlammschlacht" entsteht. Diskutiert in einem Gesitteten Ton. Wir wurden in unserem Feedback auch nciht beleidigend, gleiches erwarten wir auch. Wir hören uns gerne an was es da zu sagen gibt, werden uns Kritik zu herzen nehmen und drüber nachdenken und es auch Intern ansprechen. Ich kann zumindest von mir mit gutem Gewissen behaupten nach bestem gewissen ausgespielt zu haben und auch meine Rüstungspunkte richtig gezählt zu haben, ebenso wie meine KS und HP.

Dran denken: negative Kritik ist ebenso wichtig wie positive Resonanz udn man lernt draus.

In diesem Sinne dennoch freundliche Grüße,

Pascal
It's better to be hated for what you are, than to be loved for what you are not.

Mead
Beiträge: 31
Registriert: 29.03.2006 16:12
Wohnort: Mettmann
Kontaktdaten:
Status: Offline

Klabautermann

Beitrag von Mead » 24.04.2006 15:51

Hallo erstmal, (der Klabauter aus der Kiste meldet sich)

so von vorneherein Sry wenn ich einigen zu stark auf die Nerven gegangen bin. War nicht meine Absicht. Aber so bin ich nun mal!

Ich war kurzzeit NSC und habe es mal genossen meiner Natur auch freien Lauf lassen zu können.

Wenn es zuviel war: Es hat aber auch niemand versucht mich loszuwerden (Bestechung oder so)

Aber egal ich fands im großen und ganzen mal wieder einen schöner Con und bis auf die Bahnstrecke mit dem Lindwurmexpress auch ne gute Location.

MfG

Guido / Klaus / Walter
Zuletzt geändert von Mead am 24.04.2006 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
Komm zur Armee haben sie gesagt...

lady igarain
Status: Offline

fazit......

Beitrag von lady igarain » 24.04.2006 16:42

..... so, nun mal meine meinung:

ich fand sehr schön! besonders den klabautermann und dessen kumpel (kein plan was das war :D )
mag ja sein das das nervt (seh ich allerdings anders) aber ich fand es hat spaß gemacht und das ganze mal aufgelockert. sehr sehr schön!!

weniger gut fand ich das die komunikation untereinander anscheinend nicht mit jedem möglich war....!

ansonsten schließe ich mich beate an.... ich hab alte bekannte getroffen und nen prima tag gehabt!!!!

...und was das auspielen angeht:

wir haben alle schon mal fehler gemacht. kam in dem moment nicht gut..... aber da man das nicht ändern kann find ich ist das thema für mich geklärt.

und ein dickes lob an alle nsc´s!!!! und an dominiqe!!! (meditation)

Benutzeravatar
Bruder Carrain
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2005 08:17
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Re: Klabautermann

Beitrag von Bruder Carrain » 24.04.2006 18:34

Mead hat geschrieben: Wenn es zuviel war: Es hat aber auch niemand versucht mich loszuwerden (Bestechung oder so)
Doch, aber du hast es nicht gemerkt (oder wolltest nicht), schließlich hatte ich den Klabauter auf ein Bier eingeladen und du hast dann meines in Salzwasser verwandelt.

Benutzeravatar
Bruder Freyfusz
Beiträge: 9
Registriert: 23.04.2006 10:45
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Bruder Freyfusz » 24.04.2006 19:40

Nicht nur dein Bier, auch meinen Sangria. :lol:

Ich war gerade in Stimmung etwas verrücktes zu spielen, von daher störten mich die Klabauter keineswegs. Die falsche Beschuldigung des Diebes sorgte auch für Spielansätze.

Einzig störte mich halt, das ihr zuviel komponentenlos gezaubert habt. ;)
Bild

Benutzeravatar
bkorth
Beiträge: 23
Registriert: 10.04.2006 13:02
Wohnort: Gladbeck
Kontaktdaten:
Status: Offline

Von Gesittetem, Unsittlichem und Sittsamen ...

Beitrag von bkorth » 24.04.2006 20:27

Felian hat geschrieben:Hach - wusste ich doch das nun eine "Schlammschlacht" entsteht. Diskutiert in einem Gesitteten Ton. Wir wurden in unserem Feedback auch nciht beleidigend, gleiches erwarten wir auch.
Hallo Pascal,

mit Interesse verfolge ich das Baerensteiner-Forum, vor allem den Thread um Morkan 4. Also der Ton, der dort herrscht, ist nicht gerade das, was ich gesittet nennen würde ...

Wie ich bereits geschrieben habe, man kann es nicht allen Leuten recht machen ... Und des Einen Amusement (Klabauter, etc.) ist des Anderen Folter. Aber der Con hatte eine gute Grundlage und da setzt der eigene Charakter doch an.

So, dabei will ich es nun belassen. Würde mich freuen, Euch mal woanders in Action zu erleben. :wink:

Grüße
eine der "hysterischen" Damen, die nur einen Lachzauber ausgespielt hat und auch selbst darunter gelitten hat :P

Beate/Upufami
wenn dein pferd tot ist, steig ab!

Karmesh
Status: Offline

Meinung zum Con

Beitrag von Karmesh » 24.04.2006 20:53

Moinsen!

Obwohl die Orga schon Upus und meinen Kommentar per Mail erhalten haben, hier nochmal meine persoenlichen Anmerkungen:

Vorneweg: Ich fand den Con super. Hat Spass gemacht. Wir waren sehr traurig, frueher verschwinden zu muessen.

- Obwohl wir keine erfahrenen Plotjaeger sind, sind wir doch staendig ueber und in den Plot gestolpert. Ehrlich gesagt ist mir unklar, wie man den Plot nicht mitbekommen haben sollte: Der Golem ist mitten unter uns gewesen, die Steinplatten mit Bedienungsanleitung und Geschichte des Naturvolkes lag mitten auf der Wiese (man muss natuerlich auch mal draufschauen), der Schamane war immer zwischen den SCs...ja, was denn noch?
Ich fand den Plot absolut schluessig, bodenstaendig und nachvollziehbar. Wie gesagt, das Ende kenne ich leider nicht.

- Die Branos waren mir als nicht so guten Kaempfer eine Nummer zu schwer. Mir tat leid, dass die Bärensteiner alle Kaempfe austragen mussten, ich haette gerne mehr mitgeholfen...Andererseits denke ich, dass ein schwer geruesteter, uniformierter Trupp auch fuer den Kampf da ist...Ein wenig mehr auf Treffer haetten die Branos dann aber schon reagieren koennen. Vielleicht habe ich aber auch nicht genug getroffen:-)

- Schlaege auf den Kopf: Ich habe einige Male beobachtet, wie mit Hellebarden u.ae. von oben ueber den Koepfen rumgefuchtelt wurde, weiss jetzt aber nicht mehr, von welcher Seite. Ich glaube, da nimmt sich keiner 'was.

- Ich fand es in der Taverne super. Preise super. Es gab Kaffee. Und Suppe. Perfekt.

- Dass die NSCs in der Taverne ungewollt zu Bediensteten degradiert worden sind tut mir leid; allerdings darf man den Spielern da auch keinen Vorwurf machen - es wirkte halt einfach so, als waere das die Rolle der NSCs in der Taverne!

- Super nette SLs. Unaufdringlich, immer da. Toll auch, das die SL teilweise gewandet unter den SCs herumgelaufen ist.

- Den Klabauter und seinen Kumpel (was war das?) wann ich geckig. Es ist ja auch ein "Rollenspiel", und mit Spiel verbinde ich immer auch Spass. Ich bin ihm allerdings aus dem Weg gegangen. Er sollte wohl aber nur in wohportionierten Dosen eingesetzt werden, sonst wird er schnell abschreckend:-) Wenn man denn ueberhaupt keine Lust hat, ein erzwungenes Lachen auszuspielen, dann laesst man es halt bleiben - so ein Con soll ja allen Spass machen; dass ein Zwingzauber nicht zu einem Charakterkonzept passen koennte versteh ich dann aber wiederum nicht.

- Die Location war uns schon bekannt. Die Zuege haben Anfangs gestoert, ebenso die Motorradfahrer. Nach einer Zeit nimmt man sie aber einfach hin. Eigentlich nur ein Problem fuer die ersten 30 Minuten. Ich finde das Haus gut (Taverne, Strom fuer Kaffee kochen, Toiletten). Ausserdem schoen nah, in Bettvorlegernaehe, sozusagen...

- Der Golem war cool. Der arme Kerl tat uns nur irgendwie leid - zumindest immer dann, wenn er den "Helm" abgenommen hatte. Er hat bestimmt 10 Kilo auf dem Con ausgeschwitzt.

An Felian- ich zitiere mal kurz: "Wir wurden in unserem Feedback auch nciht beleidigend, gleiches erwarten wir auch."
Hast Du denn Euer gesamtes Feedback einmal durchgelesen? In Eurem Feedback schreibt ihr in "gesittetem Ton": "Aber die Con war kurz und kacke." Oder:"Für mich war es der beschissenste Con wo ich je war...". Oder:"Fazit: Scheiß, Con, nie wieder!"
Vielleicht unterscheidet sich unser Sprachgebrauch ja einfach, aber erwartet so bitte keine gesitteten Antworten...Wald...hineinruft...schallt...

Wir hoffen, dass wir im September(?) mehr Glueck mit der Unterbringung unserer Tochter haben werden, denn wir werden auf Morkan 5 bestimmt dabei sein!

Markus

Benutzeravatar
Bruder Freyfusz
Beiträge: 9
Registriert: 23.04.2006 10:45
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Bruder Freyfusz » 24.04.2006 20:57

Ich habe mir den Thread im Bärenstein-Forum auch gerade durchgelesen.

Danach müßte ich eine meiner Aussagen relativieren. Nämlich die über die Mitspieler.
Es zeigt sich doch, daß die Teilung der Larpszene wieder mal zugeschlagen hat.
Lektüre zum Thema hier.

Die Foreneinträge drüben unterstreichen leider einen Eindruck, den ich auf dem Con von dieser Gruppe bekam. IMHO sind sie Polsterwaffenkampfsportler (das ist wertneutral gemeint), damit war Morkan 4 (was den Plot betraf) war der falsche Con für sie.
Plot gab es zu finden. Man mußte ihn sich nur holen. Selbst ich habe viel davon gehabt, ohne jegliche Larp-Magie. Die Bärensteiner haben sich zu sehr auf ihr internes Spiel versteift (Rüstungen reparieren war ihnen wichtiger) und hoften, das der Plot zu ihnen kam. Das klappte hier nicht. Auf anderen Cons mag das gehen.

Kämpfe kann ich nicht wirklich beurteilen, nur die eine Aussage, auf Kopftreffer mit Kopftreffern zu antworten ist grobes PFUI! :evil:
Generell ist mir eine ziemliche Rücksichtslosigkeit bei ihnen aufgefallen. Erst reissen sie sich das Schmiedewerkzeug unter den Nagel, meckern erstmal darüber, "das man mit dem Schrott nix anfangen kann", sitzen aber anschließend wie die Hennen darauf und wollen mit Gewaltandrohung anderen wieder was davon wegnehmen.
Nachdem wir mit Mühe die Kiste für den Schamanen zusammengezimmert haben (ja, das war für den Plot ;)) nimmt einer von denen das Artefakt einfach wieder raus und zerstört die Kiste einfach wieder. DANKE! Beim Protest machte der zuständige Ritter(?) wieder IMHO zu unrecht auf dicke Hose.
Dann aber im Forum über die Hochnäsigkeit der Frau Oberst und der Fuchsberger Garde zu schimpfen ist doch ziemlich bigot.

Deswegen @ Bärenstein:
Man kann sich mal im Con irren, Cons können sogar schlecht organisiert sein, aber manchmal sollte man sich auch zuerst an die eigene Nase fassen. Manche Sachen mußten echt nicht sein, vielleicht bitte das nächste mal mehr Rücksicht auf andere Spieler, ok?
Bild

Benutzeravatar
Edward Kaandor
Beiträge: 61
Registriert: 27.06.2005 21:20
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Edward Kaandor » 24.04.2006 21:48

NUn ja, ich als Branos, und kumpel des Kobolds, ich war auch sowas in der Art sollte eigentlich der böse gegenspieler sein, aber wennsch böse gewesen währe hätten sich wohl noch mehr aufgeregt und so haben wir uns am schluß doch lieber dran gemacht mehrere der spieler zu heilen etc. Was wie ich gelesen habe wohl auch falsch war. Nun ja und an die Bärensteiner, ich habe selber keinen Kopftreffer gelandet aber selber welche abbekommen, und zwar so das mein Helm mehrere meter weit weg geflogen ist, aber ich jammer nicht. Und noch was an sie, ich bin als Klabauter nur gekomemn weil sie das Artefakt gestohlen haben, selbst schuld.
Aber es gab auch schöne Kämpfe die ich mit gemacht habe, und auch so fand ich es doch recht schön.
Daaaaa faaaahr ich lieber in die SCHWEIZ
in die SCHWEIZ ohhh jaaa in die Schweiz !!!

Vegetarier essen zwar keine Tiere, aber sie freßen ihr Futter !!

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 25.04.2006 00:41

So, mag auch mal meinen Senf dazugeben.



Ich fand den Con als NSC sehr schön, hab selber Kopftreffer eingesteckt ohne Ende und bin gerne zu Boden gegangen, wenn ich oft genug getroffen wurde.

Zu der Stärke der Branos: Als wir NSC´s beim Essen waren kamen Sprüche wie: Die Branos sind viel zu schwach, die fordern uns ja kaum, da kann ich die Kritik der Bärensteiner nur bedingt nachvollziehen. Außerdem hab ich von den Bärensteineren live auf dem Con Lob für schöne Kämpfe bekommen und Dank für die tolle Arbeit die die NSC´s machen, kann mir mal einer erklären, was jetzt hier los ist?! Kopftreffer sind halt immer mal dabei, Kämpfe auf der Treppe gab es nur weil wir NSC´s ja dann auch irgend wann einmal den Kampf suchen mussten als die Spieler Kämpfer sich vor die Taverne verzogen haben und Hitpoints haben wir nicht die Bohne so viel ausgehalten wie die ganzen Plattenträger, damit aber auch genug des Themas. Finde es schade, dass ihr Bärensteiner nicht auf dem Con den Mund aufmachen konntet, das wäre wirklich fairer gewesen. Ich für meinen Teil muss sagen finde es nicht nett, dass wir uns echt den Arsch für die Spieler aufreißen um ihnen ein Gefühl von Gefahr zu geben und nen schönen Con zu liefern und dann im Nachhinein so abgefrühstückt werden. Muss echt sagen, dass ich mir da überlegen muss ob es mir das Geld wert ist für euch so ne Show abzuziehen. Denkt mal bitte drüber nach, dass auch die NSC´s locker ihre 5-10 Euro + Fahrtkosten etc bezahlt haben und EUCH das Spiel geliefert haben, bin schon herb gefrustet über den Mist der da über uns geschrieben wird. Und zur Kritik mit den Pfeiltreffern. Schon mal drüber nachgedacht, dass die "Lederrüstungen" evtl Brigantinen waren, die mit Gambeson zusammen getragen wurden und daher schussicher waren? Abgesehen davon, dass ich bestimmt 10 Pfeile an den Kopf bekommen habe, was trotz lederhelm verdammt schmerzhaft war, jammere da aber nicht jetzt stundenlag rum, wie gesagt, irgend wem zu unterstellen er Schlage mit Absicht auf den Kopf ist eine Unverschämtheit. Außer bei dem Bärensteiner, der auch noch stolz darauf ist dies getan zu haben, sag mal merkst du eigentich was? Hoffentlich lesen dies möglichst viele Orgas, so jemand gehört mE nach nicht auf eine Con. Also bitte erst mal fragen, dann moppern.



Gruß an alle: Tampam, alias Branos, alias Gardist Bjorn Eisenhauer, alias Dan!!!

Benutzeravatar
Bruder Carrain
Beiträge: 18
Registriert: 14.11.2005 08:17
Wohnort: Duisburg
Status: Offline

Beitrag von Bruder Carrain » 25.04.2006 06:26

Wie so häufig wird die Wahrheit in der Mitte der beiden Extreme liegen. Zusammenfassend gesagt, haben sich einige Spieler vom Plot ausgeschlossen gefühlt, da sie nur fürs kämpfen zuständig waren, welches nicht zur Zufriedenheit von Spielern, sowie von NSC's, verlief. Ich denke man kann Sachen besser machen, aber den Con dafür zu verdammen ist nicht angemessen. Konstruktive Kritik hilft allen.
Aus meiner P&P Erfahrung, gibt es eine Grundregel welche lautet: "Die Spieler sind die Stars". Wenn die Spieler das Gefühl haben zu Statisten zu werden, sinkt die Spiellaune schlagartig. Mir ist bewusst, das im LARP die Situation eine andere ist, schon allein Aufgrund der Unüberschaubarkeit der Situation. Dennoch könnte darin ein Verbesserungspunkt bestehen.

Dan, mir fiel auf, das dein Branos Charakter tatsächlich den Eindruck der Unkaputtbarkeit erweckte, da ich auf der Brüstung stand und deinen Kampfstil in aller Ruhe aus 2m entfernung beobachten konnte. Als ein Zauberer auf dich einen Feuerball warf und glaubte du hättest es nicht mitbekommen und wiederholte "Feuerball", kommentierste du einfach mit "Na und?!". Mit ein wenig mehr Melodramatik hätte das nicht so gewirkt. Bitte vergiß auch nicht, dass alleine durch deine Körpermasse, du einschüchternd auf Andere wirkst.
Lobend erwähnen muss dann wieder, das man mir die Möglichkeit gab, die gefährliche Brüstung dann zu verlassen. Dieser Sportsgeist sollte wieder gesucht werden.

Benutzeravatar
Dominique
Vereinsmitglied
Beiträge: 3080
Registriert: 25.06.2005 17:37
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Beitrag von Dominique » 25.04.2006 06:34

Nict nur als Orga sondern auch als Mensch möchte ich hier kurz dazu aufrufen sachlich zu bleiben. Es ist nie ansehenswert wenn man anfängt zu beleidigen oder ähnliches und das fällt ersten auf einen selber zurück und zweitens auf die Gruppe zu der man gehört. Das gilt jetzt nicht nur für uns sondern genauso für die Böärensteiner und gilt imho sowieso im Allgemeinen.

Deshalb mein Aufruf zu Freundlichkeit und Fairness gegenüber dem anderen. Wir sind alle nur Menschen.

Kurzum möchte ich aber allen danken für sachliche und hilfreiche Kritik. Kritik ist uns wichtig, nicht nur gute sonst werden wir nicht besser.

Felix von den Bärensteinern hat mich um ein klärendes Gespräch gebeten (eine Geste die ich sehr gut finde) und ich werde dieser Bitte selbstverständlich nachkommen. Unmut tut keinem gut.

in diesem Sinne...

Dominique
Die Erde ist eine Bühne,auf der jeder Mensch seine besondere Rolle zu spielen hat. Wahre Grösse hängt nicht von der Rolle ab, sondern davon, wie gut wir sie spielen.

Siegfried Büttel (Gast)
Status: Offline

Beitrag von Siegfried Büttel (Gast) » 25.04.2006 08:41

Hallo liebes Morkan-Orga Team, Hallo liebe NSC´s,

ich bin einer der hier so oft genannten Bärensteiner :wink: und möchte hier nur kurz sagen, dass wir aufgrund der hier bereits angesprochenen Kritikpunkte an unserem Verhalten bereits im internen Forum eine Diskussion darüber führen. Und zwar wie wir uns zu verhalten haben und was wir am Spiel verbessern können. Nicht nur gegenüber den NSC´s , sondern auch gegenüber den anderen SC´s. Sowohl im Kampfverhalten, als auch im Plotspiel.


Zu dem Lob an die NSC´s:

Das war ich! Und ich habe gesagt:"Ihr kämpft super !" , und das meine ich auch so. Und das ist unabhängig von irgendwelchen nichtausgespielten Treffern oder Koptreffern oder so.

Ich finde es schade, dass es in gegenseitige Schuldzuweisungen ausgeartet ist, von beiden Seiten. Das muss nicht sein.
Ich verstehe auch, dass es durch unsere "starre" Ordensstruktur nach außen hin schwer ist uns anzuspielen oder zu uns durchzudringen. Auch das bereden wir gerade intern.

Wir möchten uns wirklich verbessern, da unser Orden noch relativ "jung" ist und wir ja auch weiterhin alle viel Spass auf Con´s haben wollen. Ihr mit uns , wir mit Euch, und alle mit den NSC´s. Und das meine ich so.

Gruß,

Sebastian alias Siegfried Büttel

P.S.:

@Bruder Freyfusz:
Uns zu unterstellen, wir würden auf "den Plot warten" oder seien, wenn auch wertfrei von dir gemeint, "Polsterwaffensportler", finde ich sehr schade. Du kennst uns nicht weiter und hast uns sonst noch nie spielen sehen, daher kannst du meiner Meinung nicht beurteilen, ob wir all das sind oder so haben wollen.
Wir machen mindenstens einmal im Monat ein IT Treffen, einen Tag lang, bei dem wir alles andere als nur "Polsterwaffensport" betreiben.

Antworten

Zurück zu „Morkan 4“