Versuch einer Stellungnahme

08.08.-12.08.2007 bei Diemelstadt

Moderator: Morkan: Moderatoren

Ashaba
Beiträge: 10
Registriert: 05.12.2006 17:22
Wohnort: Heidelberg
Status: Offline

Versuch einer Stellungnahme

Beitrag von Ashaba » 05.12.2006 17:56

Hallo ihr Leute!!

Zu meiner Person: Ich bin die Ashaba aus dem Forum des Grauen Lagers.

Wie ihr euch inzwischen wohl denken könnt, lesen wir hier einiges mit und wir denken, dass hier einiges der Klärung bedarf.

Zuallererst: Wir sind kein Grüppchen von Egomanen, die sich im Grauen Lager 2007 verwirklichen wollen. Unser Ziel ist es einfach, ein schönes Lager und DF für alle zu schaffen. Natürlich bedarf das einiger Planung. Deswegen gibt es dieses Planungsteam. Dabei sollte aber klar sein, dass wir kein Entscheidungsgremium sind.
Also ganz wichtig:

Endgültige Entscheidungen werden am Planungsvortreffen im Januar getroffen.


Dieses Planungsvortreffen ist natürlich offen für jeden. Die Planungen, die bisher von unserer Seite laufen sind Vorschläge, die auf besagtem Planungstreffen vorgestellt werden sollen. Das heißt also gleichzeitig, dass jeder andere genauso Vorschläge machen kann. Keiner von uns ist so verbohrt einen anderen, besseren Vorschlag abzulehnen, weil es eben ein anderer ist ;) Unsere Verwirklichung ist wie bereits erwähnt nicht unser Ziel.

Mir ist aufgefallen, dass manche Infos hier leider nicht so ankommen, wie das richtig wäre. Ich will keinem böse Absicht unterstellen, keineswegs. Nur auf dem Weg über drei Ecken bleibt oft viel an der Strecke. Der StillePosteffekt. Daraus resultiert vermutlich viel von eurem Unmut. Um das einfach zu mildern, biete ich euch hier die Möglichkeit Fragen zu stellen, wenn es Unsicherheiten gibt. Einige werde ich gleich aufgreifen, weil sie mir noch im Gedächtnis sind.
Ich finde es schade, irgendjemanden zu verurteilen obwohl man die Lage nicht ganz erfasst hat - bzw. wegen fehlender Infos nicht erfassen konnte (so z.B. die Sache mit Markus).

Wir sind auch nicht fehlbar, aber die Dinge, die wir planen haben wir durchdacht. Das schließt schlichte Denkfehler jedoch nicht aus und deswegen möchte ich euch bitten uns eure Bedenken mitzuteilen. Wir sind offen für jede Kritik, wenn sie denn konstruktiv ist. Ein schnödes "Das sind doch alles Trottel." bringt niemandem was. Wenn das eure Meinung ist, dann sagt uns bitte auch wieso ihr dieser Meinung seid. Dafür wird euch keiner den Kopf abreißen, eher im Gegenteil.

Mir ist aus euren Threads nicht klar geworden, was ihr eigentlich erreichen wollt und erwartet sowie im Vorfeld wie auf dem Df selbst. Wäre schön wenn ihr das noch mal kurz umreißen könntet. Dann wissen wir auf welcher Grundlage wir aufbauen ;)

Jetzt zu einigen Mißverständnissen:

1. Wieso Fulda als Ort für das Vortreffen?
Es ist die Mitte Deutschlands. Keiner von uns wohnt in Fulda oder Umgebung. (Ursprünglich stamme ich zwar da her, wohne aber jetzt in Heidelberg ;) ). Wir fanden es einfach nur fair ähnliche Voraussetzungen für alle zu schaffen.

2. Wer hat diese Orga bestimmt?
Wir selbst haben uns dazu aufgeschwungen, ja. Das Wort Orga ist nur etwas irreführend. Besser ein Koordinations- und Planungsteam. Wir sind in erster Linie Spieler die trotzdem bereit sind sich den Arsch aufreißen. Wir sind Mädchen für alles. Wir stehen in Kontakt mit Fabian, haben aber keinen Orgastatus.


Ich würde euch an dieser Stelle nur um eines bitten: Lösungsorientiertes Handeln. Wenn es dazu kommen sollte, dass das Lager aufgrund solcher OT Zwistigkeiten gespalten wird, hat niemand etwas davon. Dann sind wir alle die Verlierer. Dem entsprechend kann keiner ein gesteigertes Interesse daran haben, dass sich das weiter hoch schaukelt. Vor allem, weil es wirklich nicht nötig ist. Seht das hier als ein Zeichen dafür, dass wir wirklich eine Lösung finden wollen. Und uns wäre es viel lieber, wenn es mit euch wäre anstatt ohne euch.

Ich werde zusehen, dass ich euch auf Fragen Antworten gebe und wenn ich sie selbst grade nicht geben kann, dass ich sie selbst erfrage. Also nur zu.

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1464
Registriert: 01.08.2005 21:09
Status: Offline

Beitrag von David » 05.12.2006 21:24

Hallo ich bin der David, und seid dem ersten Drachenfest bin ich im grauen Lager, von daher habe ich natürlich ganz andere Vorstellungen da ich einfach vieles Mitbekommen habe, und es natürlich Rickblickend bewerte. Aber eigentlich hätte ich mal eine Frage. Du schriebst:
Endgültige Entscheidungen werden am Planungsvortreffen im Januar getroffen.
Soll dass heißen, das Spieler die nicht zu diesem Treffen kommen, nichts mehr im Lager entscheiden dürfen? Soll das heißen auf dem Treffen wird ein Lager geplant, und wer in diese Planung nicht passt hat Pech gehabt? Soll das heißen, jeder Einzelspiel muß dort hinkommen, wenn er etwas (am Lageraufbau, der Lagerverwaltung etc.) mit entscheiden will?
Ich hoffe das auf keine dieser Fragen eine Antwort ja lauten wird. Zudem möchte ich euch bitten darüber nachzudenken, ob euer verhalten fair gegebüber den Kleingruppen und Einzelspielern ist. Entmundet Ihr sie nicht volkommen durch eure Planung?

Robert
Vereinsvorstand
Beiträge: 1420
Registriert: 25.07.2005 15:01
Status: Offline

Beitrag von Robert » 06.12.2006 00:25

Ich hab nicht wirklich was mit dem Grauen Lager zu tun, aber was mir so aufgefallen ist...
Warum einen Verein gründen ? Nun ganz einfach: 1. Wir können Spendenquittungen ausstellen, 2. wir vereinfachen das bestellen und anfordern von Material, 3. wir bekommen teilweise bei einigen Anbietern bessere Konditionen, 4. wir kollidieren bei den Einnahmen und Spenden nicht mit dem Finanzamt, 5. es ist ein logischer Schritt.
Habt ihr euch da fundiert informiert? Kommt nicht so rüber...
zu 1. nur wenn der Verein Gemeinnützig ist, das durch zubekommen kostet Zeit, Geld und dauert. Unter Umständen ist es mehrmals nötig die Satzung anzupassen...
zu 2. ist es einfacher etwas als Verein zu bestellen? Sehe hier keinen wirklichen Vorteil
zu 3. ob das den Aufwand rechtfertigt? Samt Steuerberater für den Verein, jährliche Mitgliedsversammlung, Vorstandsversammlungen, Kassenbuch Führung und Prüfung, Mitgliedsbeitrag und das Eintreiben von eben diesen...
zu 4. dafür gibt es auch andere Lösungen... auch eine Interessengemeinschaft darf soweit ich weiß Geld einsammeln und ausgeben etc...
zu 5. kein Argument sondern eine Aussage die nicht begründet wird

Außerdem kommt vieles so rüber als wäre es beschlossen, vielleicht kommt erschwerend hinzu, daß hier nur Auszüge stehen, dafür aber viele direkt hintereinander, so daß man sich erschlagen fühlt.

Thema Münzen... warum? Das steht da nicht oder hab ich es überlesen?
Warum kommt da das Wappen von Melthron (das wars glaub ich) drauf, wenn es für das Graue Lager ist bzw. für mehrere Orgas, Spielergruppen etc. wäre eine universelle Münze besser.
Warum Heller? Erinnert an DSA.. ist aber sonst eigentlich nicht üblich und erhöht die Mindestmenge...

Es kann natürlich sein, daß einiges davon im DF Forum erklärt wird, aber das ist dann durchs zitieren hier nicht angekommen.

Generell finde ich es gut, wenn sich jemand um die Lagerplanung etc. kümmert und bereit ist da Arbeit und Mühe reinzustecken.
Leider hat sich mMn hier der Eindruck eingestellt, daß ihr übers Ziel hinausschiesst.
Ich hoffe das erklärt etwas die Eindrücke und Fragen die sich aus den hier im Forum zitierten Beiträgen ergeben.

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 11:18

Ich überlasse jetzt mal Ashaba generell alle Antworten, weil ich finde Missverständnisse gab es schon genug. Nur sei mal gesagt, dass dein (an Ashaba gerichtet) Engagement hier sehr bewundere. Mitlerweile bin ich auch mit Maruíus soweit eigentlich im Reinen und werde auch die Woche mit ihm telefonieren. Konsens ist doch wohl, dass wir alle ein schönes DF haben wollen.

Mh, zu Davids Anregung: Das Planungstreffen ist sicher sehr sinnvoll, denke auch die Pallisade etc sollte wirklich Planungsfertig sein wenn wir auf dem DF aufschlagen aber andere Dinge wie z.B. Lageraufteilung, Wachplan etc lassen sich theoretisch wirklich vor Ort lösen. Wichtig sind halt Vorbereitungen wie technische Zeichnungen, Armbinden etc.

So viel von mir erst mal
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Gast
Status: Offline

Beitrag von Gast » 06.12.2006 12:07

So, da kam ja schon einiges zusammen :) Deswegen der Reihe nach

@David:
1. Soll dass heißen, das Spieler die nicht zu diesem Treffen kommen, nichts mehr im Lager entscheiden dürfen?
Als allererstes sollte vielleicht geklärt werden, was alles im Vorfeld geplant werden soll. Das klärt dann vielleicht auch die weiteren Fragen. Bisher gibt es Pläne für vieles, aber nicht für alles. Bisher sind es größtenteils Sachen, die OT vorbereitet werden müssen, wie z.B. eben die Palisade (bedarf einiger Vorbereitung wegen Geld sammeln, Holz kaufen, Entwurf usw.), Wache (die Ausweise haben sich das letzte Mal nicht auf dem df gedruckt ;) Und kalligraphiert hat die auch keiner nebenbei), Belagerungswaffen und Deko für die Stadt. Ob man will oder nicht: Wenn bei allem ein "Ja, machen wir" stehen soll, dann muss man sich im Vorfeld schon mal Gedanken dazu gemacht haben. Und blöderweise müssen irgendwann die Entscheidungen getroffen werden, damit die konkreten Planungen in Gang kommen können. Was auf dem DF IT passiert steht auf einem anderen Blatt. Natürlich haben wir unsere Wunschkandidaten für den Rat und die Kommandanten, aber wie ich hier gelesen habe, hatten das Silber (oder Stahl?) auch. Ob es diese Leute dann auch werden, steht auf einem weiteren Blatt ;)

2. Soll das heißen auf dem Treffen wird ein Lager geplant, und wer in diese Planung nicht passt hat Pech gehabt?
Also wenn du in die OT Planungungen nicht rein passt... eingedenk der Tatsache dass Palisade... Bilder *kicher* Nein, Quatsch ;) Keiner braucht Bedenken zu haben, dass er irgendwo nicht rein passt. Wie gesagt wird IT wenig, sehr wenig geplant. Und hast du bedenken für die OT Planung, dass die irgendjemanden ausschließt?

3. Soll das heißen, jeder Einzelspiel muß dort hinkommen, wenn er etwas (am Lageraufbau, der Lagerverwaltung etc.) mit entscheiden will?
Um es einfacher zu machen, wäre es gut. Mein Vorschlag wäre jedoch, dass jeder die Möglichkeit haben sollte, seine Meinung auch als Einzelspieler an eine Person zu senden, die seine Meinung dann mit vertreten kann. Dass das persönliche Auftauchen immer sinnvoller ist, lässt sich nicht bestreiten. Wir wollen möglichst viele Leute einbinden, so dass möglichst viele Leute sich in diesem Lager wieder finden. Wenn dir eine Methode einfällt, die das bewerkstelligen kann, dann nur her damit!! :)

4. Entmundet Ihr sie nicht volkommen durch eure Planung?
Finde ich ehrlich gesagt nicht. Jeder, der mitarbeiten will, ist dazu eingeladen sich einzubringen.

@Robert:

5. Also mit dem Verein muss ich passen. Das werd ich noch mal erfragen.

6. Die Münzen sind keine Drachenfestmünzen sondern Münzen eines normalen Larpvereins. Das Forum war nur die Plattform die guten Stücke unters Volk zu bringen. Das muss also komplett losgelöst vom Drachenfest gesehen werden.

7. "Leider hat sich mMn hier der Eindruck eingestellt, daß ihr übers Ziel hinausschiesst."
Ja, das haben wir gemerkt. Und wenn wir alle unsere Ideen verwirklichen würden, dann hättet ihr wohl auch Recht ;) Aber so wird es wirklich viel heißer gekocht als es gegessen wird. Wie ich im ersten Post geschrieben habe, ist nichts entschieden bis auf die Sammelanmeldungen, die einfach keinen Aufschub duldeten. Viele Vorschläge werden eingebracht, weniger kommen durch die Prüfung und die wenigsten werden wirklich umgesetzt. Was das angeht bremsen wir uns gegenseitig ein. Von der Kathedrale aus Sandstein sind wir auch abgekommen. Schade *g*

Ashaba
Beiträge: 10
Registriert: 05.12.2006 17:22
Wohnort: Heidelberg
Status: Offline

Beitrag von Ashaba » 06.12.2006 12:12

Ouh.. das war ich

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1464
Registriert: 01.08.2005 21:09
Status: Offline

Beitrag von David » 06.12.2006 13:38

Hallo,

Du schriebst:
wie z.B. eben die Palisade (bedarf einiger Vorbereitung wegen Geld sammeln, Holz kaufen, Entwurf usw.), Wache (die Ausweise haben sich das letzte Mal nicht auf dem df gedruckt Wink Und kalligraphiert hat die auch keiner nebenbei), Belagerungswaffen
Weshalb brauchen wir bitte schön Belagerungswaffen? Wofür brauchen wir die Torausweise, auf dem letzten Drachenfest gab es sie das erste mal im grauen Lager, und letzes mal ist das graue Lager auch das erste mal angeriffen worden. Ich habe bei eurer Art der Vorplanung den Eindruck Ihr vergesst, dass es sich um das Lager des Wissens handelt, und nicht um ein Militärlager :(
Und hast du bedenken für die OT Planung, dass die irgendjemanden ausschließt?
Zum Teil ja! Denn was geschieht denn wenn die Sachen nicht so laufen, wie Ihr es euch vorgestellt habt? z.B. es gibt ein Gruppe, die immer Besuch im Lager empfängt (Freudenhaus, Schreibstube, Schmugler), und deshalb immer Fremde durch Lager laufen, werdet Ihr dann ruhig bleiben und den Dingen ihren Lauf lassen? Seid ihr auch in der Lage vor Ort die gesamte Planug umzukippen, da ein Großteil der Spieler einer anderen Meinug ist?
Wenn dir eine Methode einfällt, die das bewerkstelligen kann, dann nur her damit!!
Eine offen Diskusion im Forum, bei der man nicht das Gefühl bekommt alles ist schon geklärt (bzw. wird in kleinen Kreisen ausgeklüngelt). Wenn ich nicht eine Gruppe in meinen Rücken hätte die mich notfals stützt, hätte ich vermutlich meine Klappe auch nicht so weit aufgerissen wie ich es jetzt tue :wink: . Ich kann mir aber gut vorstellen, dass die Diskusion im DF Forum (welches ich aktiv mitlese) für viele abschreckend wirkt!! Und in keiner Weise einen offenen einladenen Eindruck macht!!
Jeder, der mitarbeiten will, ist dazu eingeladen sich einzubringen.
Du meinst jeder, der ein Jahr voher schon weiß das er kommt, und regelmäßig im Internet ist, und den Nerv hat sich in Foren rum zu schlagen, oder? Die "neuen" Spieler, so wie die, welche einen Conbesuch nicht über Jahre hinweg planen, haben doch vor Ort keine Möglichkeiten Ihre Ideen einfließen zu lassen oder sehe ich das falsch?
Die Münzen sind keine Drachenfestmünzen sondern Münzen eines normalen Larpvereins. Das Forum war nur die Plattform die guten Stücke unters Volk zu bringen. Das muss also komplett losgelöst vom Drachenfest gesehen werden.
Weshalb steht es dann im DF Forum? Das hat mich auch irritiert. Versucht doch bitte die Sachen nicht zu vermischen, dass verstärkt den Eindruck von abgeklärten Tatsachen bereits. Ich bin auch davon ausgegangen, dass es sich uum Geld fürs DF handlet!

Ich möchte noch ein mal klar machen, das ich es sehr wertschätze, was Ihr für das graue Lager tut. Meine Beiträge sollen nicht als algemeine Kritik verstanden werden, sondern als Denkanstöße bei Themen von denen ich glaube, dass Ihr an sie nicht gedacht habt!

Gast
Status: Offline

Beitrag von Gast » 06.12.2006 14:35

David hat geschrieben:Hallo,

Du schriebst:
wie z.B. eben die Palisade (bedarf einiger Vorbereitung wegen Geld sammeln, Holz kaufen, Entwurf usw.), Wache (die Ausweise haben sich das letzte Mal nicht auf dem df gedruckt Wink Und kalligraphiert hat die auch keiner nebenbei), Belagerungswaffen
Weshalb brauchen wir bitte schön Belagerungswaffen? Wofür brauchen wir die Torausweise, auf dem letzten Drachenfest gab es sie das erste mal im grauen Lager, und letzes mal ist das graue Lager auch das erste mal angeriffen worden. Ich habe bei eurer Art der Vorplanung den Eindruck Ihr vergesst, dass es sich um das Lager des Wissens handelt, und nicht um ein Militärlager :(

ACHTUNG PERSONLICHE MEINUNG VON RAGNARGRAUWOLF!

Davor war das Graue Lager auch meißt bedeutungslos und vollkommen verloren. Es kommt nicht irgendwoher das es langsam ausgestorben ist...
Was ich den Spielern des Grauen Lagers nicht vorwerfen will, vorallem nicht der Gruppe um Larson zu denen ich regen Kontakt hatte... aber mal ehrlich... in der Diplomatie war der Graue nie ein Thema...

Und es ist nun mal ein Wettstreit der Drachen und kein Larp-Camping... insofern war ich mal glücklich als es das neutrale Lager gab in denen sich viele Larp-Camper hinzurückziehen konnten...

Aber so ist das nun mal mit gegenseitigen Meinungen...

Hinzu wurden die Ausweise nicht aufgedrängt sondern vom Rat als Gut befunden und umgesetzt... klar waren die vorher geplannt... aber wer weiß das 400 Leute in ein Lager kommen ".. um sich dem Streit zu stellen..." beginnt manchmal zu planen... meine Hochachtung an die Wache mit einem 1a-Job... Das Graue Wachsystem wurde von vielen anderen Lagern gelob und gepriesen als eine "weise Lösung"....

dann ziehe ich mich mal wieder zurück und überlasse Ashaba das Feld... aber die Zeilen wollte ich los werden..

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 14:41

Mh, ich denke Pallisade und Großwaffen müssen schon sein. Dass wir letztes Jahr zum ersten mal angegriffen wurden liegt in meinen Augen an mehreren Aspekten:

- Es war das größte graue Lager bisher
- Es schien nach aussen das aktivste grau Lager bisher zu sein
- Es hatte einen Untoten in seinem Rat
- Andere Drachen (der Untote, der Kupferne) hatten das Nachsehen obwohl sie für viele Leute beeindruckender wirken, wir habe es geschaft den grauen Avatar zurück zu holen ;-)


@David: bitte korrigiere mich wenn daran was nicht stimmt, kennst dich mit der DF Geschichte besser aus


Zu den Fakten:

- Wir sind Sieger des letzten DF und somit Verteidiger
- Stahl und Silber stehen evtl nicht zwangsläufig auf unserer Seite wegen dem letzten DF
- Die Orks haben die Herrschaft freiwillig abgegeben um kommendes DF erneut zu fordern

ich glaube nicht, dass diese Aspekte dafür sprechen, dass wir keine ausgiebige Verteidigung brauchen

Lager des Wissens - ja - aber auch des Wissens wie man sich seiner Haut erwehrt, wie man erfolgreich Schlachten schlägt und wie man Bündnisse schmiedet, die wirklich von Wert sind. Ich denke wir sollten unsere Stärken nutzen und unsere Schwächen dezimieren

Ansonsten stimme ich dir in allen Punkten voll und ganz zu!
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Benutzeravatar
David
Beiträge: 1464
Registriert: 01.08.2005 21:09
Status: Offline

Beitrag von David » 06.12.2006 15:04

@ Dan
- Es hatte einen Untoten in seinem Rat
Im grauen Lager wurde stehts jede Art von Leben akzeptiert (sieht amn mal von dem Vorfall zwischen Sir conner und der Drow ab). So gab es in den Lagern voher auch schon Dunkelelfen etc. Ein Untoter im Lagerrat ist also für den Grauen nichts ungewöhnliches (sollte es zumindest nicht sein)!
- Es war das größte graue Lager bisher
an Personenanzahl schon, proportional zur gesammt Größe des DF war es etwa so groß wie das erste.

- Es schien nach aussen das aktivste grau Lager bisher zu sein
Mir schien es das agresivste graue Lager bisher zu sein, in welches man nicht hereinkam, wenn man keine Pass hatt etc. früher hieß es einmal jeder sein im grauen wilkommen. Doch diesmal haben wir uns eingigelt, und haben nur Waffen, oder Gewalt nach außen gezeigt. Ich glaube wir letztes DF sind wir nicht wie sonst mit offenen Armen auf alle anderen zugeganen.
- Wir sind Sieger des letzten DF und somit Verteidiger
- Stahl und Silber stehen evtl nicht zwangsläufig auf unserer Seite wegen dem letzten DF
- Die Orks haben die Herrschaft freiwillig abgegeben um kommendes DF erneut zu fordern
Ja wir sind die Sieger, und wir werden, wenn wir uns nicht ganz blöde anstellen verteidigen müssen!!

Na freiwillig wohl nicht, die hatten keine Lust sich auf dem Schlachtfeld OT Totknüppeln zu lassen! Das heißt ja aber nicht, dass wir die Tage vor der Endschlacht nicht in Ruhe, und Frieden mit den Orks verleben können! Auf dem ersten DF waren sie auch unsere Nachtbarn, und es waren gute, nette Nachtbarn mit dennen wir gut auskamen (Ok Ihr habt recht damals waren sie noch Teil des Chaoslagers weil des kein Orklager gab.)

Stahl wird uns bestimmt nicht mögen, das stimmt wohl. Aber irgendwas ist ja immer!
Lager des Wissens - ja - aber auch des Wissens wie man sich seiner Haut erwehrt, wie man erfolgreich Schlachten schlägt und wie man Bündnisse schmiedet, die wirklich von Wert sind. Ich denke wir sollten unsere Stärken nutzen und unsere Schwächen dezimieren
Dann sollten wir auch wissen, das das Lager eigentlich nicht aus Kämpfern besteht! Vieleicht, sollten wir es wie beim ersten DF machen, und Schutz bei einem suchen der stärker ist im Kampf! Während des ersten DF flüchtete das graue Lager einmal gesammelt, ins rote Lager, da wir dachten wir werden angegriffen (Es waren dann nur die Schwarzen, und das Chaos, welche sich gegenseitig den ganzen Tag töteten). Nur damals waren wir so weise zu sagen, wir sind nicht stark genug im Kampf, und haben uns einen Verbündeten gesucht! Bloß weil man jetzt das Land regiert braucht man nicht größenwahnsinnig zu werden, und und ein Fort wieder alen anderen zu errichten! Vieleich schließt man direkt zu Beginn Vereinbarungen mit den anderen rachen, um sich gegenseitig zu helfen, und zu schützen. Ich würde eher das rote Lager ums Graue rum bauen, als eine eigen Befestigung zu bauen!!! Das ist jedoch erstmal nur meine Meinung!

Benutzeravatar
Zimmy
Vereinsmitglied
Beiträge: 4084
Registriert: 22.07.2005 16:24
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Beitrag von Zimmy » 06.12.2006 15:43

Ich bin was die Waffen und verteidigungsanlagen angeht auf seiten der mehrwoller da ich auch dneke das wir als Verteidiger in Jahre 2007 ne menge zu tun haben werden.

ausserdem war das Wachsystem auch sehr gut da es wirklich durchgezogen wurde auch mitten in der nacht war jemand am tor und das Tor war auch immer geschlossen wie es sich gehört.

Deswegen will ich dieses Jahr auch mitwirken um dieses hohes Niveau beizubehalten.

aggressiv ist es finde ich nicht gewesen sondern endlich mal aktiv.
denn sonnst wurde wirklich alles immer totgelaber wie Ragnar seiner zeit schon treffend bewertete.
Und ich stimme auch voll zu.

Des weiteren find ich es nicht wirklich weise sich sich auf andere im Thema schutz zu verlassen.
Man sollte sich wirklich nicht auf andere verlassen.

Und wenn ich eigenhändig nen Tribock baue, ich will nicht wehrlos sein und wenn wir überrant werden dann soll es so sein aber wenn dann nehmen wir genügend von den anderen mit.

soweit erstmal meine Meinung.

Ich werde die Tage auch mal mit Ragnar Telefonieren und dann werde ich wie gesagt allen was dazu erzählen können bis dahin sollten wir einfach mal die Füße still halten bis es wirklich genaue Informationen gibt.

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 16:08

@David: Dennoch war auch in diesem Jahr jeder willkommen, selbst Orks durften durch das Lager streifen, sie brauchten halt nur alle einen Pass zur Kontrolle. Ich finde nicht, dass ein Verteidigungssystem und ein Wachsystem die Gastfreundschaft einschränken. Und mal ehrlich, zur Wahrung der eigenen Interessen braucht es halt auch mal Waffen und es heißt ja auch der Streit der Drachen andem auch der Graue aktiv beteiligt ist.

Auch nur meine persönliche Meinung.
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Ashaba
Beiträge: 10
Registriert: 05.12.2006 17:22
Wohnort: Heidelberg
Status: Offline

Beitrag von Ashaba » 06.12.2006 16:18

Hmm.. bevor ich weiter was dazu sage, möchte ich noch mal eine Frage aus dem ersten Post aufgreifen, die ich in eurem Falle einfach für sehr wichtig halte:

Was erwartet ihr vom Grauen Lager 2007?
Welche Rolle wollt ihr im Vorfeld bei den Vorbereitungen spielen?
Welche Maßnahmen haltet ihr für wichtig zu planen?

Gerade scheint es mir, dass ihr euch nicht ganz einig seid. Während David sich auf die Weisheit an sich und die Weisheit des Friedens beruft, betonen andere den Schutz der Weisheit zur Not auch mit Waffengewalt, die verschiedenen Facetten, die Weisheit haben kann. Beide Standpunkte haben ihre Existenzberechtigung, können aber leider nicht vereinbart werden: Entweder eine Palisade oder das Rote Lager.

Wenn man von erstem Standpunkt ausgeht, dann stimme ich David voll und ganz zu: Wir brauchen keine Palisadenplanung. Es reicht ja das zur Verfügung gestellte Bauholz. Wir brauchen keine Torwache, da es ja auch kein Tor gäbe. Und so weiter. Wir wären das für jeden offene, jeden freundlich empfangende Graue Lager, das seine Existenz mit dem Wort verteidigt, den Frieden jedoch als Grundlage sieht. Wir wären eine Rolle im Hintergrund, aber trotzdem stark und bestimmend, denn durch unseren Rat und unsere Weisheit lenken wir den vordergründig Starken an ein weises Ziel.

Wenn man von zweitem Standpunkt ausgeht, dann muss ich David leider widersprechen: Wir wären das Lager, das Wissen und Weisheit komme was wolle bewahrt. Wir würden mit unserem Blut und blankem Stahl verteidigen und jeden, der das Mehren von Wissen verhindern oder sogar Wissen zerstören will, vehement in die Schranken weisen. Wir würden aus der bloßen Beraterrolle heraus treten und uns mit einem Selbstbewusstsein präsentieren, dessen Grenzen zu kennen nur Weisheit leisten kann. Dann brauchen wir eine Palisade, die unser Selbstbewusstsein zur Schau trägt. Wir brauchen Belagerungswaffen, die wir vor unseren Schatz stellen um sie als Mittel zur Verteidigung zu nutzen. Und wir brauchen eine Torwache, die zuverlässig zu unserer Sache steht und nur die nach Weisheit Suchenden einlässt.

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 16:31

@Ashaba: Was du nicht wissen kannst, ist, dass wir in den letzten Monaten auch im internen Forum das DF besprochen haben und dort die Umfrage gestellt wurde, was die Fuchsberger Garde sich als Ziel setzt für das kommende Drachenfest, zur Einbringung unserer Gruppe. Die überwiegende Mehrheit hat dafür gestimmt den Pallisadenbau zu machen und die Wache zu übernehmen. Denke, dass müssen wir so weit revidieren, indem wir sagen, dass dies alles mit euch und ggf weiteren auftretenden Gruppen/Spielern zusammen erledigt wird aber es ändert nichts daran, dass dies unser gewählter Weg war.

Leute bitte korrigiert mich wenn ich mich da irre aber so sieht es ja aus oder nicht?!
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 16:33

Hups, die Umfrage ist sogar extern hab ich grad gesehn *g*

Sagt mal war die immer extern oder ist der Thrad von intern mit in DF 2007 extern gewandert?! Wenn nicht komme ich mir grad ziemlich blöd vor *rotwerd*
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Benutzeravatar
Zimmy
Vereinsmitglied
Beiträge: 4084
Registriert: 22.07.2005 16:24
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Beitrag von Zimmy » 06.12.2006 16:44

Ich bin auf jeden fall für die 2. Variante und zwar aus 2 Gründen einer IT der andere OT

IT

Wir sind bei dem Streitr der Drachen wie es auf JEDEM Drachenfest gesagt wir

Ich rufe in den KReis um sich dem Streit zu stellen den Grauen Avatar.

kann man vielseitig auslegen ich bin da der Hardliner und sage wir müssen auch das Wissen verteidigen

OT

Ea gibt für alle mehr beschäftigung, es ist sicher wesentlich spannender,
ausserdem würden wir ob wir nun Berater oder nicht sind mindestends 1 mal am Tag überrant werden.


zur Palisade

ein wenig Vorplanung ist schon wichtig aber ich finde das man mit dem angebotenen Bauholz schon wirklich ne menge machen kann und wenn man sich einfach noch mehr als die 4 Raummeter(2 Packen) die man standartmäßig bekommt bestellt(kann man bei der DF orga anmelden) und sich dazu ein paar ordentliche Balken für die Trägerkonstruktion besorgt kommt man schon ordentlich weit.

Mit entsprechenden Balken und ein paar kleinigkeiten kann man auch nen Tribock bauen zusätzlich braucht man eigendlich nur nen paar seile ne stahlwelle und einige kleinteile aber hauptbestantteil ist holz.
Ich denke wenn wir das material haben können wir auf dem DF als aufbautrupp schon ne menge machen.
DF 06 kam das material erst super spät und es hat auch keiner richtig druck gemacht.

Gast
Status: Offline

Beitrag von Gast » 06.12.2006 16:51

Es ist schon klar, das ich einer der wenigen bin die Gegen eine Palisade sind! Und man muß auch sagen die Gruppe ist für Palisaden. Meine Meinug zu Befestigungen hat nichts, gar nichts mit der Gruppenmeinug zu tun. Doch der Bau von Palisaden, und der Einteilung von Wachplänen hat nichts mit dem eigentlich Grundproblem zu tun, nähmlich, dass bei uns (und vermutlich bei anderen auch) dass Gefühl entstanden ist, das eh schon alles fertig geplant, und abgeschlossen in der Schublade liegt. Denn darum geht es hier ja eigentlich. Baut doch meinetwegen so viele Palisaden wie Ihr wollt,m nur lasst bitte alle daran Teilnehmen!!!

Benutzeravatar
Zimmy
Vereinsmitglied
Beiträge: 4084
Registriert: 22.07.2005 16:24
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Beitrag von Zimmy » 06.12.2006 16:57

Deswegen lese ich seit 3 Tagen in jeder PAuse die cih habe im Forum von DF 07 Graues Lager um mich schlau zu machen und deswegen auch die Bitte die Füsse still zu halten bis ich einen Einblick habe und vor allem auch eine qualifizierte Aussage machen kann zu der ganzen Problematik.

Benutzeravatar
Dan
Vereinsmitglied
Beiträge: 1626
Registriert: 02.01.2006 21:11
Status: Offline

Beitrag von Dan » 06.12.2006 16:59

Gast=David?!
Wie gehen eigentlich die Alten?

Und so geh´n die Alten, die Alten die geh´n so, so geh´n die alten die Alten die geh´n so!!!

Benutzeravatar
Zimmy
Vereinsmitglied
Beiträge: 4084
Registriert: 22.07.2005 16:24
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Beitrag von Zimmy » 06.12.2006 17:01

jepp kann nur er sein

Antworten

Zurück zu „Drachenfest 2007“