[Wiki-Con] Sagazeit - Geschichten aus Blekinge 28.-30.9.2018

Alles was nicht irgendwo anders rein passt.

Moderator: Morkan: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Erik Reikeson
Beiträge: 24
Registriert: 11.12.2014 11:54
Status: Offline

[Wiki-Con] Sagazeit - Geschichten aus Blekinge 28.-30.9.2018

Beitrag von Erik Reikeson » 25.02.2018 18:01

Einst wird Erich Skaldenzunge singen:
Feiern vier Familien
fröhlich Hochzeit dann steht fest.
Hol’n Sie alten Hader hoch,
der heit’re Stimmung schwinden lässt.

------------------------------------------------------------------------------

Hallo Zusammen,

keine Morkan-Con, sondern eine Con im einigermaßen historischen Frühmittelalter Nordeuropas. Die Gelegenheit existierende Wiki-Klamotten auszupacken oder ein Grundset zu verwenden. Die Gelegenheit in den Hintergrund reinzuschnuppern.

Ansuz Skari & Trosse Skjebne veranstalten eine Hochzeitscon. Eine GSC-only Con mit jeder Menge sozialer Verknüpfungen und Intrigen. Broken Crowne-Experten haben eine Grundahnung, was auf sie zukommen könnte.

Wann: 28.09.2018 - 30.09.2018
Wo: Hünenburg, Stöttinghausen

Konzept

Bei „Sagazeit - Geschichte aus Blekinge“ geht es um die Hochzeit zweier Paare, ausgerichtet auf dem Hof Angrimmstadir in Blekinge. Ein großes Fest, zu dem natürlich auch sämtliche Verwandtschaft eingeladen ist.

Leider begleiten die Gäste auch sämtliche Hader und Querelen, die sich über viele Jahre in und zwischen den Sippen aufgebaut haben. Irgendwo hat jeder sein kleines Geheimnis oder einen fast vergessenen Streit, der durch die unumgängliche Nähe in der Feierhalle oder unbedachten Gesprächen im Rausch droht, wieder in den Vordergrund zu rücken. Natürlich will keiner sich die Blöße geben, Unruhe aufkommen zu lassen und so verlangt es ein ausgeglichenes Verhältnis aus listiger Diplomatie und gut versteckten Neckereien von jedem Einzelnen.

Auf dieser Con erwartet Euch also zweierlei: Eine Feier nach allen Sitten und Gebräuchen und ausgefuchstes Intrigenspiel auf allen Ebenen. Wir legen Wert auf nordische Verhaltensweisen, wie sie in Sagas überliefert werden, sowohl mit ihren friedlichen als auch konfliktreichen Aspekten.

Es ist eine Veranstaltung auf Selbstkostenbasis. Bitte erwartet keine riesigen Requisiten. Wir freuen uns über rege Kooperation mit der Orga im Vorfeld der Con um mit euch ein dichtes Geflecht aus Beziehungen zu schaffen, entweder durch leichte Modifikation eures SC-Hintergrunds oder indem wir eine passende GSC-Rolle gemeinsam mit Euch schreiben. Eigene Spielideen und Plots sind gerne gesehen, jedoch sprecht uns ggf. im Vorfeld an, damit sie sich harmonisch einfügen.


Teilnehmer (ca. 30 Plätze)

Besonders geeignet sind Verwandte und wirtschaftlich Abhängige der Brautpaare und ihrer Sippen. Wer mag kann sich mit einer bestehenden Rolle als “außenstehende” Figur einbauen lassen, indem eine bisher unbeachtete Verwandtschaft oder Abhängigkeit generiert wird. Bitte sprecht solche Charaktere besonders gut mit uns ab, damit wir sie angemessen einbinden können. Die Veranstaltung richtet sich an Vertreter sämtlicher Stände, wobei wir ein ausgewogenes Verhältnis anstreben. Höherstehende Personen benötigen zwingend ein angemessenes Gefolge. Allerdings werden wir auf dieser Con die wirklich "coolen" Verknüpfungen für die Charaktere vorsehen, welche in der Hackordnung eher weiter unten stehen. Wir erwarten, dass diese Charaktere das Spiel von ganz allein "nach oben eskalieren" und damit auch höherstehende Personen etwas davon abbekommen lassen. Genauso erwartet wird natürlich, dass höher stehende Personen ihre Gefolgschaft aktiv mit einbinden. Ein Gespräch unter 4 Augen von 2 höher stehenden Personen sollte vermieden werden. Nehmt lieber ein paar aus dem Gefolge dazu und betraut diese z.B. mit der Nachverhandlung und den Details.

Für Charaktere, welche klassische Knecht Rollen bespielen haben wir uns folgenden Aufhänger ausgedacht: Knechte und Mägde sind nicht auf Ewigkeit an ihren Hof gebunden, sondern nur für 1 Jahr. Danach kommen die sogenannten "Umzugstage", bei denen man versucht entweder seine Anstellung zu verbessern, auf einen anderen Hof zu kommen (z.B. um der Magd seiner wilden Träume zu folgen) oder vielleicht sogar von einer Rudermannschaft mitgenommen zu werden, um diese legendären Länder hinter dem Meer kennen zu lernen.

Alle, die noch keine passende Rolle haben oder nicht möchten, dass wir in den Hintergrund einer bestehenden eingreifen, erstellen eine gemeinsam mit uns. Mögliche Rollen können Teile der Hofgemeinschaft, Verwandte oder Gäste sein. Jede Rolle wird nicht nur einen Namen haben, sondern auch einen Hintergrund, Eigenarten und Marotten, sowie eine Agenda für die Veranstaltung und Verflechtungen in verschiedene Richtungen. Ihr werdet aktiv ins Geschehen eingebunden sein.

Fantasyelemente und Magie werden nur in entsprechender Art der Sagas geduldet (Erzählungen/Völvenspiel). Zauberkundige und Priester werden wir nur in sehr begrenzter Anzahl und nach vorheriger Absprache zulassen.

Wer noch Ideen sucht, wie man anständige Familienstreitikeiten im frühen Mittelalter in Nordeuropa so darstellen könnte, dem sei die "Njalls Saga" (Njalda) oder die "Saga von den Leuten vom Lachsflusstal" (Laxdaela Saga) emfohlen.


Komplette Beschreibung, Konzept sowie Anmeldung auf: https://sites.google.com/view/sagazeit


Liebe Grüße,
Andeas
i.A. des Veranstalters

Antworten

Zurück zu „Allgemeines (Archiv)“