Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Moderator: Morkan: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Hanka
Vereinsvorstand
Beiträge: 2736
Registriert: 20.01.2009 16:49
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von Hanka » 29.06.2016 09:30

So mal wieder für alle, die nicht so oft ins Forum schauen:
Liebe DrachenFestler,

wir haben für euch sowohl das „allgemeine Regelwerk“ überarbeitet, als auch das mit euch gemeinsam erarbeitete komplett NEUE „Schlachtenregelwerk“ fertiggestellt.
Hauptsächliche Änderungen „Allgemeines Regelwerk“:
- Alchemie wurde komplett überarbeitet
- Änderung Resistenzränge: Resisenzränge dominieren die anderen Ränge (Magie/Alchemie/Meucheln etc.)! Resistenzränge einer einzelnen Resistenzart können nur noch bis Rang 9 erworben werden.
- Herausnahme der Gildenfertigkeit „Direkter Treffer“
- Neue Gildenfertigkeiten im Bereich Alchemie
- Erweiterung Kräuteranbau
- Herausnahme von absolut unnötigen Passagen und Erklärungen
- Anpassung der einzelnen Fertigkeiten auf die neue Resistenzrang-Regelung
- Kleinere Fehlerkorrekturen
- Schlachten- und Belagerungsregeln sind herausgenommen worden und haben ein eigenes Regelwerk bekommen (Codex Belli)
- Die Siegbedingungen sind aus dem „Allgemeinen Regelwerk“ herausgenommen worden und haben ein eigenes Regelwerk. Hier ist noch keine Überarbeitete Version. Sollte hier noch etwas geändert werden müssen, so erfolgt dies zu einem späteren Zeitpunkt.

Viele Grüße,

euer DF-Team

Die Regelwerke findet ihr hier: http://www.drachenfest.info/df/index.ph ... 50&clang=0
Besonders hervorheben würde ich gerne folgende Regel, die ich persönlich sehr cool finde:
„Oh Mutter,........." kennzeichnet ein OT Problem, mit der Bitte es IT zu lösen. „Oh Mutter.....“ soll als Aufforderung an alle Umstehenden gesehen werden, ein im Nachsatz gestelltes OT Problem IT aufzulösen.
Es ist Möglichkeit OT Befindlichkeiten zu klären ohne das Spiel zu unterbrechen. Damit ermöglicht es OT Konflikte und ggf. auch Tränen zu vermeiden und statt dessen IT Spiel zu generieren. Es vermeidet auch die unangenehme Situation nach einem Stop und gibt allen Beteiligten die Möglichkeit ihr Gesicht zu wahren. Beispiele:

1.Eine Person wird grob abgeführt und findet der Wächter packt OT zu fest zu: "Oh Mutter, was für ein Grobian!"
- je nach Betonung kann es jämmerlich sein oder auch vor Hohn und Ironie triefen - wie es für die Rolle des Abgeführten am besten passt - dennoch wissen jetzt alle - da wird jemand OT zu fest angepackt.
Der Wächter könnte weniger fest zupacken.
Ein Umstehender könnte einen Befreiungsversuch starten.
Der Vorgesetzte könnte einen Grund finden, warum die Person schonender behandelt werden sollte (Dame, altes Weib, von Stand, Ehrenmann, schmutzig, sieht krank aus etc.)

2. Eine Person fühlt sich durch eine(n) anhängliche(n) Verehrer(in) in der Taverne so langsam OT belästigt... soll ja mal vorkommen: "Oh Mutter, ihr seid aber penetrant."
Jetzt sollte klar sein, die Minne ist verbesserungswürdig...OT...- alle Umstehenden wissen das auch.
Wenn sich jetzt nicht etwas an der Situation ändert, kann man als Außenstehender auf ein Bier einladen, ein Würfelspiel vorschlagen, verjagen, verprügeln, in eine Gespräch verwickeln etc.

3.Ein Wächter soll die ganze Nacht Wache schieben: "Oh Mutter, was für eine lange Schicht ist da vor mir" oder "Oh Mutter, bin ich müde".
Nun weiß man, es ist dem armen Kerl zu viel. Der Vorgesetzte könnte einen anderen Schichtplan erstellen, ein Kamerad löst ihn ab, eine Geliebte entführt ihn ins Bett - wofür ihm sicher später Ärger blüht, aber egal - kann im Zweifelsfall bis morgen warten, man weiß ja er ist jetzt OT müde.

4. Ihr sitzt seit vier Stunden in Gefangenschaft, euer Magen knurrt, keiner interessiert sich für euch, die Wächter stehen gelangweilt vor eurer Zelle, alle Interaktionsversuche wurden ignoriert.
„Oh Mutter, was für eine schreckliche Gefangenschaft“
Die Wächter, könnten nun anfangen sich mit euch zu beschäftigen, euch eine Chance zur Flucht lassen, durch einen zufällig verlorenen Zellenschlüssel, oder euch gnädig in den Limbus schicken.

Wer "Oh Mutter" verwendet um sich einen Spielvorteil zu sichern ist und bleibt eine Pappnase. Bitte Missbraucht „OH Mutter“ nicht, sondern gönnt euch damit ein reibungsfreieres Larp-Erlebnis
Auf Onkel Julich!

Benutzeravatar
Zimmy
Vereinsmitglied
Beiträge: 4084
Registriert: 22.07.2005 16:24
Wohnort: Burscheid
Status: Offline

Re: Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von Zimmy » 29.06.2016 12:51

Oh Mutter , das ist eine Großartige Idee!!!!
ventum serit tempestatem carpet

Benutzeravatar
Thomas Bleich
Vereinsmitglied
Beiträge: 877
Registriert: 17.03.2011 10:27
Status: Offline

Re: Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von Thomas Bleich » 06.07.2016 07:51

naja, ob das immer funktioniert? warten wir mal ab wie der praktische Einsatz abläuft.
Haltet die Linie! Für Morkan!!!

Benutzeravatar
Carsten
Vereinsvorstand
Beiträge: 2382
Registriert: 03.06.2006 12:17
Status: Offline

Re: Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von Carsten » 19.07.2016 17:04

Naja, in ganz harten Fällen Fällen hilft immernoch das gute alte: "Jetzt Mal OT, du Arschloch!", um eine Situation zu deeskalieren. ;P
Zimmy mag di Regel anscheinend nicht, da er sie ja durch den Vorsatz "Oh Mutter" als OT-Problem deklariert hat.
Frage: was, wenn ich wirklich mit meiner Mutter auftauche? Oder die Novizin zu ihrer Ordensmutter eilt?
Ich bin der große Verräter!
Es darf keinen größeren geben.

Bild

Benutzeravatar
André
Vereinsmitglied
Beiträge: 878
Registriert: 02.04.2006 15:30
Wohnort: Karlsruhe
Status: Offline

Re: Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von André » 20.07.2016 18:40

Ich steh dem auch skeptisch gegenüber, klappt das auch über die Sprachbarriere hinweg, ist aber mal ein interessanter Ansatz.

Apropo.. Oh Mutter, bin ich nüchtern ;)

Benutzeravatar
Madeleine
Vereinsmitglied
Beiträge: 4144
Registriert: 17.08.2005 17:44
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Überarbeitetes Regelwerk - "Oh Mutter"-Regel

Beitrag von Madeleine » 20.07.2016 18:48

Ich finde die Idee gut. Für Schlachtreihen und Kämpfe ist sie sicher nix, aber in allen ruhigeren Situationen kann man so etwas OT anmerken ohne direkt ins OT zu gehen.
Ist das Kunst oder kann das weg?

"Ich hab keinen Bock auf rudimentär!" - M.

Antworten

Zurück zu „Drachenfest 2016“