Zeit der Legenden 2015

Berichte verfasst von Larpern für Larper :-)

Moderator: Morkan: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Hanka
Vereinsvorstand
Beiträge: 2746
Registriert: 20.01.2009 16:49
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:
Status: Offline

Zeit der Legenden 2015

Beitrag von Hanka » 15.06.2015 09:17

Repostet aus dem internen Forum:

So ich bin zumindest wieder sauber!

Zunächst einmal es war SPITZE mit euch!

Wie der Thomas schon sagt, es gab Dinge zum Meckern, aber die Guten Dinge überwiegen bei Weitem.
Das Meiste, dass zum Meckern anregt lässt sich klären und aus dem Weg räumen. Ich bin da also mal guter Dinge für 2016.
Der Plot erschien mir im großen und Ganzen sowieso recht überschaubar. Ging es wirklich lediglich darum das Rezept und die Zutaten zur Herstellung von Drachensiegeln zu erlangen? Insbesondere da man den Spielern diese Gegenstände ja regelrecht aufdrängen musste, damit sie mal dazu übergingen sie sich anzueignen. Unser Priester in Gestalt von David musst ja immerhin zwei Mal absichtlich die Anleitung und eine wichtige Zutat "verlieren", die wir zuvor den Spielern aus dem Tempel geklaut hatten.
@Thomas: Zu deinen Plot Fragen kann ich dir folgendes sagen: Wir wollten natürlich kein Drachensiegel erschaffen, wir wollten ein eigenes erschaffen und einen von uns zum Gott machen. Alles andere wäre auch eher nicht so sinnvoll.
Das wir nicht mehr soviel zum Plot beitragen konnten lag eher daran, das man uns OT leider die erspielten Plotgegenstände abgenommen hatte und wir es auch nicht geschafft haben sie wieder zu bekommen. Da war dann nicht mehr viel zu machen als Verwirrung zu stiften - was ihr allerdings bestens erledigt habt.

Mein schönster Moment mit eigenem Spiel auf diesem ZDL war definitv das spontane Ritual am Steinbruch als ich einfach keine Lust mehr hatte im Lager rumzuhängen und ihr fast alle einfach sofort mitgekommen seit - Danke dafür, ich fand es echt episch, vor allem in dieser Kulisse.

Am aller schönsten fand ich es jedoch, dass von euch einfach ständig jemand unterwegs war. Ihr habt total reingehauen und soviel gemacht! Toll, toll, toll! Danke dafür. So macht es gleich dreimal so viel Spaß für euch auf der Throngelegenheit zu sitzen.

Auch in der Führungsriege hat es diesmal sehr gut geklappt, da freut man sich direkt noch mehr aufs nächste Jahr.

Für mich ist das ZDL mittlerweile echt zu einem intensiveren und schönerem Erlebnis als das DF geworden - Was mit Sicherheit an der tollen Gruppendynamik und dem gemeinsamen Konzept liegt.

Ich freu mich jetzt schon aufs ZDL 2016!

Wir bringen den Tod! Wir erlangen die Macht!
Zermalmt den Tempel! Verbrennt die Stadt!
Auf Onkel Julich!
Auf Onkel Julich!

Benutzeravatar
Lioba
Vereinsvorstand
Beiträge: 1069
Registriert: 04.07.2005 18:28
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Zeit der Legenden 2015

Beitrag von Lioba » 15.06.2015 09:42

Dann werfe ich hier auch mal mein Feedback ins Öffentliche:

Jetzt, wo mein Auto auch seine letzten ZDL-Spuren verloren hat, gebe ich auch mein Feedback dazu.

In den letzten Jahren habe ich mich immer wieder geärgert, dass ich keine Chance hatte, auf das ZDL mit zu kommen.
Und die letzte Woche hat es dann auch noch bestätigt und ich bin absolut begeistert mit Euch dagewesen zu sein.

Die wichtigste Voraussetzung, damit ein Con ein sehr guter Con wird, habt allein ihr möglich gemacht. Denn nur in einer stimmigen und sympatischen Gruppe kann man sich auf einem Con wohl fühlen. Das alleine hat so einiges wieder gut gemacht, was leider von der Orga- und SL-Seite her verbockt wurde.

Was die Orga und SL betrifft möchte ich mich nicht weiter hier auslassen. Wir haben uns vor Ort genügend darüber ausgetauscht und mein persönliches Fazit lautet:
Die Orga und SL wurde neu zusammengeschustert, und es gab wohl auch so manche darunter, die zum ersten Mal als solche fungiert haben. Ich wünsche mir sehr, dass die ZDL Orga sich nach dem Con zusammensetzen wird, und in einer effektiven Feedback-Runde lernt, wie man es beim nächsten Mal einfach ein Stückchen besser macht.

Wir als dunkle Bedrohung hatten es tatsächlich nicht wirklich leicht mit einer absoluten Unterbesetzung eine wahre Bedrohung darzustellen. Aber durch den Teamgeist, oder besser gesagt, Lagergeist haben wir ZDL gerockt und sogar einige Spieler absolut begeistert.
Was mir ein wenig gefehlt hatte, war das "böse" Spiel von unserer Seite her. Wir waren streckenweise einfach zu lieb :lol: Zumindest in unserem IT-Bereich im Lager. Das mag aber auch sicherlich zum einem dem Wetter geschuldet sein (Böse sein ist anstrengend) aber auch der mageren Dekoaustattung im IT Bereich und hauptsächlich im Tempel. Aber ich mache mir da keine Sorgen, dass wir das nächsten Jahr eindeutig besser hinbekommen, wenn wir das selbst in die Hand nehmen werden... (man höre hier diabolisches Lachen)
In einer kleinen Diskussionsrunde hinsichtlich diesem Thema, kamen aber auch Meinungen auf, dass es wohl auch nicht einfach ist, böses Spiel auch untereinander zu spielen. Schnell kann hier etwas falsch aufgefasst werden und kann so manches an Stimmung ruinieren.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass dieses Thema sehr gut im Schauspieltraining behandelt werden könnte ;)

Was das Kämpfen an sich betrifft, kann ich wenig dazu sagen. Ich spiele nicht umsonst keinen kämpfenden Charakter mehr und halte mich meist von Kämpfen fern. Dass nur eine Partei (SC oder NSC) fair kämpft, kann ich mir nicht vorstellen. Aber ich denke, dass ist ein Problem, was wohl nie beseitigt werden kann.

Alles in allem habe ich die letzte Woche einfach genossen und bin froh, in so einem genialen Verein zu sein, der einen hohen Neid-Faktor bei anderen erzeugt, wie ich feststellen musste *grins*

Ich freu mich wahnsinnig auf das nächste gemeinsame Con und ach auf das nächste gemeinsame ZDL. Danke Euch allen für diese schöne Woche mit epischen Spiel (das Golem-Ritual war unbeschreiblich) und die unzähligen Momente mit gelassener Stimmung und Training für die Lachmuskeln. Es war Hammer!
Betreff: Morkanwiki (http://wiki.morkan.de)

C: (...) Kann man den roten Kojoten auf dem Wappen nicht etwas weniger abgemagert aussehen lassen?

D: Kojote??? Welcher Kojote????? Verbrennt ihn!!!
DAS IST EIN FUCHS...EIN WAPPENFUCHS!!!!

Martin
Vereinsmitglied
Beiträge: 2844
Registriert: 19.06.2006 18:04
Status: Offline

Re: Zeit der Legenden 2015

Beitrag von Martin » 15.06.2015 19:35

Hallo liebe Mitlorkaner,

hier mal meine Rezension.
Erstmal vielen, vielen Dank für die super geile Woche.
Wir waren wenige, es war heiß und die Wege waren lang, aber wir haben immer den Arsch hochbekommen und was gemacht. Das fand ich richtig toll.
Wir waren eine richtig tolle Gruppe und es hat einfach nur Spaß gemacht. Ich freue mich riesig auf das nächste Jahr mit euch.

Highlight waren für mich in diesem Jahr auf jeden Fall die tollen Spielmomente. Besonders fand ich die Beschwörung im Steinbruch, die Anreise als Bauern und die Erhebung von Straßenzöllen von Spielern.
Die Kämpfe waren OK (finde Vinland ist immer noch eine gute Sache), aber leider rutschten die Kämpfe teilweise wieder auf das Niveau der Vorjahre ab. Zeigt halt das Papnasen, Papnasen bleiben, egal in welchem System. Hioghlight war auch die hier unser Schildwall beim Endkampf. Bin richtig stolz, dass sich eine ganze Spielerschar nicht an uns rangewagt hat und wir bis zum Ende gehalten haben.
Das Lagerleben lief auch toll, egal welche Aufgabe anstand...es fand sich immer jemand. Bei 23 Leuten eine echte Spitzenleistung. Und danke an Saskia für die Essensplanung

Und auch Danke an Zimmy fürs mitnehmen.Ich war echt froh einfach nur teilnahmslos in deinem Wagen sitzen zu dürfen.

Ich könnte jetzt noch unendlich schwärmen, aber das machen wir mal besser bei einem Bier.

Also bis zum nächsten Jahr und nochmal danke an die Gruppe für die super Zeit.

P.S.zur Info die Reaktionen im DF-Forum auf unsere Leistungen sind ausnahmslos positiv.
Wer reitet duch den tiefen Schnee?
Und hat schon wieder einen im Tee?

Benutzeravatar
Madeleine
Vereinsmitglied
Beiträge: 4223
Registriert: 17.08.2005 17:44
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Zeit der Legenden 2015

Beitrag von Madeleine » 15.06.2015 20:50

Mein Fazit:

Ich habe den Con sehr genossen und danke euch vielmals für die tolle Stimmung! Hier kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Ich empfand die Stimmung im Lager sehr entspannt und angenehm.

Ich war sehr froh, dass wir trotz der Hitze so aktiv waren und @David, ja, ich habe mich bemüht, immer meinen Arsch hochzukriegen. Insofern danke, dass du da auch so motiviert warst.^^

Danke auch an Saskia für das Organisieren des Essens – ich fand es sehr lecker. Und an die Koch- und Spülteams und insbesondere an die Leute, die morgens Brötchen geholt haben. *Hut zieh*

Gelände:
Hier bin ich auch zwiespältig. Westernohe war mir zu gequetscht, das Utopion ist hier sehr weitläufig und hat viele schöne Ecken.
Die Schlachten im hohen Gras fand ich aber anstrengend (mir taten hier die Allergiker sehr leid) und es gibt einfach keine ebenen Flächen.
Der Weg zu den Duschen war echt arg und ich würde mir wünschen, das wir das nächste Mal näher an den Dixies lagern oder die zu uns hoch kommen.
Mount Doom hat seinen Namen wirklich verdient.


Kämpfe:
Ach, summa summarum lief das alles – ich hatte viele schöne Kämpfe. =)
Und mit meinem Bein geht es auch langsam bergauf. I)

Aber ich empfand die Kämpfe auch als unglaublich anstrengend, weil wir so wenige waren. Hier sehe ich bei der Orga noch Verbesserungspotential, insbesondere auch was die Informationspolitik gegenüber den NSC betrifft. Wenn man frühzeitig klar kommuniziert hätte, dass und wie es die Berdrohung noch gibt, wären wir vll ein wenig mehr gewesen.

Hier würde ich mir zumindest in den Schlachten für 2016 ein besseres Verhältnis wünschen...die haben imich körperlich wirklich sehr gefordert - auch, weil man nie verschnaufen konnte und eigentlich nur am respornen war.
Aber: Ich hatte den Eindruck, dass die Spieler das gewusst haben und uns nicht überrannt haben, obwohl sie das hätten können (z.B. in der Endschlacht). Das rechne ich ihnen hoch an.


Ich habe ebenfalls den Eindruck, dass wir das echt gerockt haben und ich freue mich auch schon sehr auf nächstes Jahr!

Daher möchte ich gerne in guter alter morkanischer Tradition mit folgender (nicht ganz ernst gemeinter) Liste abschließen:


10 Dinge, die man im Wüstenstaat Elitawana getan haben muss

1. Mount Doom besteigen
2. (Kunst)Blutpudding essen
3. Die Füße in den Lorkan-gefälligen Pool halten - und ein Blatt hineinwerfen, während Schwester Am dabeisitzt ;)
4. Unter der Lasersonne braten
5. Den "Immer was los-"Steinbruch besuchen
6. Den Schlachruf verdrehen und so alle in Verwirrung stürzen
7. "Mal eben" zum Drachentempel schleichen
8. Ein Kühlpack von den Sanis mitbringen
9. Ein völlig irrsinniges Spieler-Gerücht mitbekommen (Mein Highlight: "Die Lorkaner sind die im Lager und die Morkaner, die lauern im Wald und bringen da Leute um!")
10. Die Geschichte vom Krieg der Spinnen Teil 1 - 9 (Content may vary) ansehen
Ist das Kunst oder kann das weg?

"Ich hab keinen Bock auf rudimentär!" - M.

Antworten

Zurück zu „Conberichte“